Ich hab es schon mal erwähnt: Ich hasse es, vorab einen fixen Plot/Handlungsstrang für eine Story festzulegen. Das schränkt und behindert mich nämlich arg in meinem Schreibfluss sowie in meiner Eigenmotivation und Kreativität. Am besten ist es, wenn ich einfach ein starkes Anfangsbild – noch besser, untersetzt mit starken Gefühlen – im Kopf habe. Das muss nicht zwingend die Anfangsszene sein, sondern kann auch ein Bild mitten aus der Geschichte sein. Wichtig ist nur, dass ich selbst neugierig bin, was am Ende herauskommt. Wenn ich das schon festlege, bevor ich richtig mit dem Schreiben angefangen habe, dann komme ich nicht mehr an die Geschichte ran, bin einfach nicht mehr genug interessiert und gefesselt von ihr.

Der Plot ist die größere Sache, eine kurze Inhaltsangabe die andere – der ich mich aber auch etwas ungern widme ;-) Solch ein Einblick, dient aber nun mal als Aushängeschild und soll dazu anregen, Vorfreude für das Buch zu entwickeln.

Daher habe ich jetzt mal für „Wenn Blau im Schwarz ertrinkt“ ein paar Zeilen zum Inhalt notiert, die, wie ich finde, nicht zu viel verraten – oder mich einschränken – aber dennoch einen guten Vorgeschmack auf das Buch geben.

Ich hoffe, euch überkommt ein kleiner Schwung neugieriger Vorfreude ;-)))

>> Wie lange, kannst du wegsehen, wenn die Person, die dir am wichtigsten ist, die dir am nächsten steht, Dinge tut, die andere verletzt, anderen den Tod bringt? Wie lange, kannst du es ignorieren, bis es dich aufzehrt? Wie weit kannst du gehen, ehe du zerbrichst? Wie viel Liebe kannst du in dir bewahren, wenn Dunkelheit droht, sie zu ertränken? <<

Ein Zauber, der zu einem Fluch wird.
Ritter, die zu dunklen Wesen werden.

Ein Mädchen und ein Junge, deren Leben sich miteinander verweben.
Eine Frau und ein Mann, die nach Jahren wieder aufeinander treffen.
Ereignisse und Enthüllungen, die ihre Verbindung auf eine harte Probe stellen.

Ein Kampf um Anerkennung. Gnade. Akzeptanz.
Und allem voran: um Liebe.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s