Herzen aus Asche

 

Autor: Narcia Kensing
Erscheinungsdatum: 17.05.2013
Seitenanzahl: 318 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Plattform
Taschenbuch (ISBN:  978-1484987940): 9,90 €
E-Book: 2,99 €

KLAPPENTEXT

Die Studentin Amelie stößt auf der Suche nach einer neuen Wohnung auf eine verlockende Annonce. Eine kostenlose Villa? Sie ist skeptisch, verliebt sich jedoch sofort in das wunderschöne Anwesen. Sie darf mietfrei wohnen, verpflichtet sich aber, das Gebäude vor dem Verfall zu bewahren. Kein schlechtes Angebot, und noch dazu ist der junge Hausbesitzer Leif überaus attraktiv. Doch es geschehen seltsame Dinge, wie von Geisterhand zerfallen Möbel zu Asche.

Nach und nach taucht Amelie immer tiefer in die Familiengeschichte der ehemaligen Hausherren ein, und auch deren Sohn Leif hütet ein dunkles Geheimnis. Als im Ort mehrere Menschen auf unerklärliche Weise zu Tode kommen, begibt sie sich auf die Suche nach Antworten. Schon bald gerät sie selbst ins Visier jenseitiger Mächte …

© Narcia Kensing

 

Cover gesehen: Wow! Eine alte Villa mit Geheimnis? Da war ich sofort hellhörig.

Die ersten 30% musste ich mich ein bisschen durch die Geschichte kämpfen, wenn ich ehrlich bin. Zwar war ich neugierig, wie es weitergeht, was es mit Leif, dem Geheimnisumwobenen Vermieter, auf sich hat, aber nicht übermäßig. Das Weiterlesen hat sich jedoch absolut gelohnt, denn der Roman hat mit jeder Seite mehr Fahrt aufgenommen. Es wurde immer rätselhafter, spannender und auch „grusliger“. Ich bin generell eher zart besaitet und da ich die Geschichte stet nachts im Bett gelesen habe, kam für mich eine gute Portion Schau(d)er und Gänsehautfaktor dazu. Dennoch habe ich Letzteren genossen – denn er war von der guten Sorge „Gänsehautfaktor“. Der letzte Teil des Romans ist ein packender und rasanter Showdown, der mich total mitgerissen hat. Es geht wirklich noch mal ordentlich die Post ab, Nerven werden gefordert, und der Schluss ist gleichermaßen schön und traurig. Wobei ich doch eher dazu tendiere, ihn als schön zu bezeichnen.

In diesem Roman vermischen sich einige Elemente, wie Mystery, Thrill, Grusel, Liebe und auch „Krimi“, wie ich finde, denn zusammen mit Amelie begibt man sich in die familiäre Vergangenheit von Leif, die mysteriöse Todesfälle enthält – aber auch in der Gegenwart warten einige Tote … Zwar greift die Autorin auf das Klischee des „spukenden Hauses“ zurück, doch hat sie so viele neue Ideen und Geheimnisse rundherum gewoben, dass eine neue, geheimnisvolle und spannende Story herausgekommen ist. Nordische Mythologie, übersinnliche Wahrnehmung- und Wesen, Leben nach dem Tod – die Autorin hat viele interessante Aspekte beleuchtet und Einblick gewährt. Ich war wunderbar unterhalten und vor allem von der Vorstellung/Beschreibung der „anderen Seite“ bzw. dem Jenseits fasziniert.

FAZIT

Für mich ist dieser Roman die moderne, spannende, mystische mit Romantik versehene Version einer Spukgeschichte. Ich fand ihn klasse und kann ihn jedem empfehlen, der sich gerne ein bisschen gruselt, mystischen Morden auf die Spur geht und die geheimnisvolle Atmosphäre von alten Häusern zu schätzen weiß.

Der fünfte Stern für das Gesamtwerk fehlt für mich, weil es ein paar kleine Schwächen gibt. Amelie und Leif sind mir etwas zu wenig ausgereift und oberflächlich. Hier hätte ich mir etwas mehr Persönlichkeit gewünscht. Außerdem hätten an einigen Stellen ein paar Details und Wiederholungen weniger gut getan. Es ist toll, wenn man sich alles genau vorstellen kann, aber zu viel des Guten macht es langwierig und verleitet zum Überfliegen der Passagen. Was jedoch die Storyline angeht: Hier vergebe ich fünf Sterne, denn die war einfach total fesselnd und erfrischend!

Bewertung Bücher_4

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s