Es ist wichtig, dass wir unsere Gefühle zulassen, anerkennen und herauslassen, andernfalls entwickeln sie sich zu einem dichten und undurchschaubaren Gemenge, das früher oder später explodiert, aus uns herausbricht und weit mehr Schaden anrichtet, als nötig. Zudem wird es uns nicht, beziehungsweise nur schwer möglich sein, zu sagen, welches Gefühl wohin gehört, ob es mit diesem oder jenem zusammenhängt und was es bedeutet. Wir werden von jetzt auf gleich mit allem auf einmal konfrontiert, was sprichwörtlich umwerfend ist, uns schlimmer aus der Bahn wirft und beeinträchtigt, als wenn wir uns den einzelnen Gefühlen gestellt hätten, als sie aktuell und präsent gewesen sind.

Deswegen:

✿ Sieh nicht weg.
✿ Nimm dir die Zeit nach innen zu horchen.
✿ Lass deine aktuellen Gefühle zu, auch, wenn es anfangs beängstigend ist und erkenne, was sie dir zu sagen haben und auf was sie dich aufmerksam machen möchten.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s