Vorhin, als mir beim Aufräumen mein altes Poesiealbum in die Hände gefallen ist, konnte ich nicht anders als innezuhalten und durch die Seiten zu blättern. Dabei bin ich bei zwei Einträgen bzw. Gedichten hängen geblieben, die ich heute noch genauso liebe wie zu Schulzeiten, weil ihre Botschaft wahr(haftig), lebensbejahend, kraftvoll als auch zeitlos ist.

Und genau deswegen möchte ich sie gerne mit euch teilen:

Wer den Mut verliert im Leben,
gibt sich damit selber auf.
Glück kann es nicht immer geben,
Schicksalsschläge nimm in Kauf.

Lass dich niemals unterkriegen,
denn es trügt sehr oft der Schein.
Lerne dieses Leben lieben,
dann wirst du der Sieger sein.

(Quelle: unbekannt)

Nie stille steht die Zeit,
der Augenblick entschwebt,
und den du nicht genutzt,
den hast du nicht gelebt.

(Urheber: Friedrich Rückert, 1788 – 1866)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s