Rabenblut

 

Autor: Nikola Hotel
Erscheinungsdatum: 13. Oktober 2015
Seitenanzahl: 448 Seiten
Verlag: Amazon Media
Taschenbuch (ISBN: 978-1503951310): 9,99 €
E-Book: 4,99 €


KLAPPENTEXT:

Jeden Tag durchstreift Isa den Wald auf der Suche nach Luchsen – sie kontrolliert Fallen und verfolgt die Fährten der Wildtiere. Nur einen Flügelschlag von ihr entfernt lebt Alexej in der Geborgenheit eines Rabenschwarms. Es ist ein kalter November, als er durch den Angriff eines Hunderudels schwer verletzt wird und Isa ihn findet. Sie verliebt sich in Alexej, der sein zerrissenes Leben vor ihr verheimlicht. Doch von einem Tag auf den anderen verschwindet er in den Wäldern, ohne Spuren zu hinterlassen. Wenig später sucht ein Kolkrabe Isas Nähe – ein Wolfsvogel, der dieselben blauen Augen hat wie ihr Alexej …

© Amazon Media

MEINE MEINUNG

„Rabenblut“ ist, so könnte man sagen, ein zeitgenössisches Märchen. Magie, Liebe, besondere Vögel, ein besonderer Wald, zwei ausdrucksstarke Hauptcharaktere und ein Geheimnis – all das hat dieser Roman zu bieten. Vergleicht man den Handlungsverlauf mit anderen Storys, in denen ein großer Knall dem nächsten folgt und ständig neue Gegner auf der Bildfläche erscheinen, kommt dieser Roman auf leiseren Sohlen bzw. Flügeln daher. Nikola Hotels roter Faden ist subtil, leise und bedächtig, was ihn jedoch nicht weniger fesselnd macht. Mit zarten Klängen zieht sie den Leser in ihren Bann und erzählt die Geschichte von Isabeau, Spitzname Isa, und Alexej, dem tschechischen Rabenmann, dessen männliche Familienmitglieder ein (Blut)Erbe in sich tragen. Durch das Erzähltempo und dadurch, dass die Autorin viel Wert auf die Gefühle ihrer Hauptcharaktere und die Details des äußeren Rahmens legt, schafft sie es den Leser tief in die Geschichte eintauchen zu lassen.

Der Wald in Böhmen/Tschechien ist wohl der größte Schauplatz dieser Geschichte. Während des Lesens fühlte ich mich, als wäre ich weit weg von Zuhause. Fort vom Alltag, allem Lärm und Trubel. Ich war im Wald, umgeben von der dort herrschenden Ruhe, dem Geruch, dem Grün der Bäume. Es war wie ein Erholungsurlaub in der Natur, obwohl ich mein Zimmer nicht verlassen habe. Dieser Funken sprang vor allem deshalb so intensiv über, weil die Autorin das Walderlebnis so authentisch und detailreich beschrieben hat. Man spürt, dass sie fühlt, was sie schreibt; sich geistig an dem Ort aufhält, von dem sie berichtet. Generell ist alles, was die Autorin schreibt, so lebendig beschrieben, dass es einem vorkommt, als wäre man mittendrin, als würde man selbst als Rabe seine Kreise ziehen und auf die Welt unter sich blicken …

Neben dem Schwerpunkt Wald überträgt die Autorin auch die Begeisterung und den Zauber der (klassischen) Musik auf ihre Leser, der ihrem männlichen Hauptcharakter Alexej ins Wesen gewebt ist. Man spürt, dass die Musik der Autorin viel bedeutet; vielleicht hat man deshalb das Gefühl, dass die Geschichte eine eigene Melodie hat.

Isa und Alexej muss man einfach gern haben. Dass die Geschichte abwechselnd aus der Sicht der beiden erzählt wird, gibt einem die Möglichkeit genauer in ihre Köpfe und Herzen zu sehen und das Gefühlschaos, das beide durchleben, noch besser mitzuerleben. Es bleibt jedoch nicht bei diesen symphytischen Protagonisten; die Nebencharaktere stehen dem in nichts nach.

FAZIT

„Rabenblut“ ist eine phantastische Geschichte mit zarten, feinsinnigen Klängen und einer Liebe der besonderen Art. Wer ein Liebhaber von Raben, Wäldern, Tschechien und klassischer Musik ist und zudem eine gefühlvolle und eindringliche Atmosphäre zu schätzen weiß, für den ist dieser Roman praktisch Pflichtlektüre. Mich hat die Geschichte verzaubert und das wird gewiss auch der zweite Teil der Trilogie tun.

Bewertung Bücher_5

 

=> Hier geht´s zur Rezension von Teil 2

 

Advertisements

2 Kommentare zu „Rezension: Rabenblut – Einen Flügelschlag entfernt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s